Wenn jemand ein Hämorrhoidenproblem hat, wird er sich sehr unwohl fühlen und etwas unternehmen müssen, um diesem Ärger entgegenzuwirken. Hämorrhoiden haben bedeutet, dass eine Person einen Zustand hat, in dem die Venen um den Anus oder das untere Rektum geschwollen und entzündet sind. Dies kann zu einer Belastung des Darms führen. Die häufigsten Menschen, die an Hämorrhoiden erkranken, sind schwangere Frauen, alternde Menschen, chronische Verstopfung oder Durchfall und Analverkehr.

Hämorrhoiden befinden sich entweder im Anus oder unter der Haut um den Anus. Dies bedeutet, dass sie normalerweise intern oder extern sind. Es gibt Cremes und Medikamente für die äußeren Probleme; Die inneren Hämorrhoiden können jedoch zu Operationen oder anderen Eingriffen führen, um sie zu entfernen.

Viele dieser Hämorrhoiden-Probleme bedeuten, dass jede Person mit ihnen Schmerzen oder Juckreiz in diesem Bereich hat. Hämorrhoiden sind normalerweise nicht gefährlich oder lebensbedrohlich. In den meisten Fällen verschwinden die Symptome in wenigen Tagen. Obwohl bei vielen Menschen mit ihnen überhaupt keine Symptome auftreten. Das häufigste Symptom für innere Hämorrhoiden ist hellrotes Blut auf dem Stuhl, auf Toilettenpapier oder in der Toilette.

Eine innere Hämorrhoide kann außerhalb des Körpers durch den Anus ragen, und dies wird schmerzhaft. Dies nennt man nichts anderes als eine hervorstehende Hämorrhoiden. Die Symptome der äußeren Hämorrhoiden können ebenfalls schmerzhaft sein. Dies schließt auch eine Schwellung oder eine harte Oberfläche um den Anus ein, die sich ergibt, wenn sich ein Klecksel bildet.

Es ist normal, ein Hämorrhoidenproblem zu haben. Sie sind sowohl bei Männern als auch bei Frauen sehr häufig. So viele schwangere Frauen haben mit den Schmerzen von Hämorrhoiden zu kämpfen, zusammen mit allem anderen, was sie während der Schwangerschaft durchmachen müssen. Andere werden im Alter von fünfzig Jahren Hämorrhoiden haben.

Es gibt viele Behandlungen von Hämorrhoiden und den Symptomen, die sie verursachen. Wenn Sie ein paar Mal am Tag in einem warmen Bad sitzen, können Sie die Schmerzen wiedererleben. Es gibt auch viele rezeptfreie Cremes, die helfen können, die Schmerzen der Hämorrhoiden zu heilen und zu lindern.

In extremen Fällen kann ein Arzt feststellen, dass eine Person operiert werden muss, um die Hämorrhoiden zu entfernen. Dies soll denjenigen helfen, die starke Blutungen oder Blutarmut haben und keinen Blutverlust hinnehmen können. Dies wird die Probleme der Hämorrhoiden beseitigen, so dass die Person einen glücklicheren und gesünderen Lebensstil leben kann.

Um Hämorrhoiden vorzubeugen, sollten viele Menschen mit Verstopfung den Belastungsdruck wiedererleben. Sie sollten viel Ballaststoffe und Obst in Ihrer Ernährung haben und viel Wasser trinken. Dies wird dazu beitragen, den Stuhl zu erweichen und wird nicht so viel Belastung verursachen. Ein Stuhlweichmacher kann ebenfalls erforderlich sein, um diese Art von Problem zu beheben.

Frühe Diagnose von Hämorrhoiden

Hämorrhoiden werden seit Jahrzehnten diagnostiziert, aber die Krankheit wird stark missverstanden. Dies liegt daran, dass die meisten Menschen das Gebiet und die damit verbundenen Krankheiten nicht vollständig verstehen. Über zehn Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten sind mit Hämorrhoiden diagnostiziert worden. Fast ein Drittel von ihnen sucht ärztliche Hilfe. Die Rate schwerwiegender Hämorrhoiden ist seit ihrem Höhepunkt Mitte der 70er Jahre zurückgegangen. Viele Menschen, die an Hämorrhoiden leiden, sind zwischen 45 und 65 Jahre alt.

Viele Dinge sind mit Hämorrhoiden wie Geschwüren und Morbus Crohn verbunden. Viele Frauen, die Hämorrhoiden bekommen, bekommen es wegen ihrer Schwangerschaft, obwohl es unbestimmt ist, warum schwangere Frauen Hämorrhoiden bekommen. Ob Sie es glauben oder nicht, Hämorrhoiden sind bei gesunden Personen vorhanden; Sie sind in jedem präsent. Das einzige, was ist, wenn sie anschwellen oder sich vergrößern, können sie ziemlich unangenehm und schmerzhaft werden. Es ist, wenn die Gefäßkissen vergrößert werden, sich entzünden oder hervorstehen, wenn sie Hämorrhoiden genannt werden.

Einige der Ursachen für Hämorrhoiden sind Ihre Ernährung. Für Menschen, die eine ballaststoffreiche Ernährung haben, können sie aufgrund der Häufigkeit von Passagen Hämorrhoiden bekommen. Schwangerschaft ist eine andere Ursache, aber es könnte der zusätzliche Druck durch das hinzugefügte Körpergewicht sein. Längeres Sitzen auf einer Toilette kann auch die Ursache für Hämorrhoiden sein. Altern verursacht auch Hämorrhoiden, weil sich das Gewebe im Rektum zu verschlechtern beginnt. Die Schwächung des Gewebes kann bereits ab dreißig beginnen. Anstrengung und Verstopfung sind auch als Ursache für Hämorrhoiden bekannt.

Die Symptome sind in externe und interne unterteilt. Intern verursacht keine Schmerzen, aber extern kann Beschwerden, Schmerzen und Blutungen verursachen. Vorstehende Hämorrhoiden können jucken und bluten. Sie benötigen ärztliche Hilfe, weil sie so unangenehm sind. Innere Hämorrhoiden verursachen Unbehagen und führen dazu, dass eine Person Druck um Bauch und Anus verspürt.

Die Schmerzen, die Sie durch innere Hämorrhoiden verspüren können, werden durch einen Spasmus im Schließmuskel verursacht. Innere Hämorrhoiden sind meist schmerzlos und bluten bei Stuhlgang. Wenn die Hämorrhoiden Druck auf die Hämorrhoidenvenen ausüben, neigen sie dazu, zu brechen und es tritt Blut auf. Innere Hämorrhoiden können auch Schleim produzieren, der den Bereich feucht hält und den Anus zum Jucken bringt, obwohl dies nicht üblich ist.

Die meisten Hämorrhoiden werden nur behandelt, wenn sie Beschwerden oder Schmerzen verursachen. Sie heilen, aber es kann zu Narbenbildung kommen, je nachdem, wie ernst Ihr Zustand ist. Bei äußeren Hämorrhoiden kann es zu einer zusätzlichen dauerhaften Hautablagerung kommen. Wenn Sie Beschwerden oder Schmerzen verspüren, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und Ihren Arzt konsultieren. Jeder hat Hämorrhoiden; Es ist nur eine Frage des Ernstes. Möglicherweise müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, wenn Ihre Hämorrhoiden vergrößert zu sein scheinen oder sich Blut in Ihrem Stuhl befindet.

Wenn eine Person ein Problem mit Hämorrhoiden hat

Wenn eine Person ein Problem mit Hämorrhoiden hat, muss sie möglicherweise einen Weg finden, sich um das Problem zu kümmern. Dies kann etwas sein, das nicht von alleine verschwindet und Hilfe von alternativen Methoden erfordert. Für die meisten Menschen gehen Hämorrhoiden weg und verursachen keine weiteren Irritationen für die Person.

Normalerweise benötigen Hämorrhoiden keine Behandlung, es sei denn, sie verursachen schreckliche Symptome. Die Einnahme von Stuhlweichmachern und Abführmitteln hilft bei dieser Art von Problemen. Diese Dinge können helfen, Belastungen zu lindern, wenn es um Stuhlgang geht. Diese Symptome können manchmal durch Sitzen in warmem Wasser behoben werden. Wenn Sie in einer teilweise gefüllten Wanne hocken oder einen mit warmem Wasser gefüllten Behälter auf der Toilette verwenden, wird das Wasser eingeweicht.

Wenn eine Person blutende Hämorrhoiden hat, kann sie mit einer Injektion einer Substanz behandelt werden, die bewirkt, dass die Hämorrhoiden mit Narbengewebe vernarben. Dies ist ein Verfahren, das als Injektionssklerotherapie bezeichnet wird.

Große innere Hämorrhoiden und solche, die sich nicht von den Injektionen lösen, können mit Gummibändern abgebunden werden. Das Band hat dazu geführt, dass die Hämorrhoiden schmerzfrei abgefallen sind. Die Behandlung wird normalerweise bei jeweils einer Hämorrhoide im Abstand von etwa zwei Wochen durchgeführt. Innere Hämorrhoiden können mit Laser- oder Infrarotlicht oder elektrischem Strom zerstört werden.

Einige der inneren Hämorrhoiden werden entfernt, indem sie ambulant mit Gummibändern abgebunden werden. Das Gummiband unterbricht die Blutversorgung der Hämorrhoiden und führt dazu, dass es in wenigen Tagen schmerzfrei abfällt.

Wenn nichts anderes funktioniert, muss eine Operation durchgeführt werden, um die Hämorrhoiden zu entfernen. Dies kann sehr schmerzhaft sein, aber es wird das Problem beheben. Wenn eine Hämorrhoide mit einem Blutgerinnsel Schmerzen verursacht, wird sie mit warmem Wasser und lokalanästhetischen Salben behandelt. Hamamelis-Kompressen lindern Schmerzen und lindern nach kurzer Zeit die Schwellung.

Das Blutgerinnsel verschwindet normalerweise nach etwa sechs Wochen. Wenn die Schmerzen bei Hämorrhoiden sehr stark sind, kann ein Arzt die Vene durchtrennen und das Blutgerinnsel vollständig entfernen. Dieses Verfahren hilft, den Schmerz fast sofort wieder zu erleben.

Es gibt trotzig Hilfe für jede Art von Hämorrhoiden-Problem. Es gibt keinen Grund, warum eine Person mit dieser Art von Unbehagen umgehen muss und ein glückliches und gesundes Leben mit ein paar einfachen Dingen führen kann, die jeder zuhause tun kann. Sie müssen nicht mehr nur mit dem Schmerz und dem Leiden leben.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *